Startseite | Kontakt | Impressum | AGB

Zeitplan

Der Countdown läuft


Planen Sie Ihre Hochzeit rechtzeitig, dann können Sie keine „bösen Überraschungen“ erleben. Bei den fett geschriebenen Punkten können wir Ihnen behilflich sein:

20 Wochen vorher

20 Wochen

  • Hochzeit beim Standesamt anmelden
  • Gespräch mit dem Pfarrer vereinbaren, um Termine abzusprechen, Gottesdienstzeit abzuklären und die Ehevorbereitung zu planen
  • Restaurant oder Partyservice für die Hochzeitsfeier aussuchen. Angebote und Menüvorschläge einholen und bestellen
  • Fotograf/Videofilmer aussuchen und Hochzeitstermin vormerken lassen
  • Musik für Kirche und Festlichkeit(en) organisieren
  • Anzeigen, Einladungskarten, Tisch- und Menükarten in Auftrag geben bzw. erstellen
  • Hochzeitsreise planen und buchen. Bei Fernreisen an Impfungen denken und Gültigkeit der Pässe prüfen

16 Wochen vorher

16 Wochen

  • Hochzeitsgarderobe auswählen
  • Trauzeugen, Brautführer, Brautjungfer, Brautkinder auswählen und sich über Hochzeitsbräuche informieren
  • Einladungskarten verschicken und teilweise Gäste persönlich einladen (Lageplan und Wegbeschreibung beifügen)
  • Haben Sie schon einen Termin für das Eheseminar der Kirchen ausgesucht und sich angemeldet?
  • Geschenkliste schreiben bzw. Hochzeitsliste in einem Fachgeschäft zusammenstellen

12 Wochen vorher

12 Wochen

  • Hochzeitsfahrzeug aussuchen und ggf. buchen (Kutsche, Oldtimer, Limousine)
  • Beratung beim Frisör und Termin vereinbaren
  • Absprache mit dem Pfarrer über den genauen Ablauf der Zeremonie
  • Ringe aussuchen, kaufen und gravieren lassen
  • „Zeremonienmeister“ (Familienmitglied mit gutem Organisationstalent) bestimmen, der den Ablauf der Feier mitgestaltet und am Hochzeitstag alles lenkt und steuert
  • Weitere nette Leute zum Helfen anheuern (für Polterabend und Hochzeit)
  • Unterkunft für auswärtige Gäste besorgen und ggf. Hotelzimmer für die Hochzeitsnacht buchen

8 Wochen vorher

8 Wochen

  • Zeitlichen Programmablauf der Feier festlegen
  • Brautstrauß, Blumenschmuck für Auto, Kirche und Tischdekoration, Ansteckblumen
  • Beim Arbeitgeber Sonderurlaub (2 Tage) beantragen
  • Kosmetiktermin ausmachen
  • Erwartete Kosten überprüfen und eventuell neu kalkulieren

6 Wochen vorher

6 Wochen

  • Erneute Anprobe des Brautkleides und ggf. Änderungen machen lassen
  • Gästeliste anhand der Rückantworten überprüfen und korrigieren
  • Polterabend planen
  • Über einen eventuellen Ehevertrag sprechen und Vertragspunkte festlegen – Termin bei einem Notar vereinbaren

4 Wochen vorher

4 Wochen

  • Einladungen erneut prüfen und Absagen vergleichen
  • Lagebesprechung mit den Eltern, Trauzeugen und Helfern durchführen
  • Transportmöglichkeiten für die Gäste organisieren
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Sektempfang organisieren
  • Freunde (telefonisch) zu Polterabend einladen bzw. Termin des Abends unter Bekannten „streuen“

2 Wochen vorher

2 Wochen

  • Frisörtermin – Brautfrisur „ausprobieren“
  • Sitzordnung bei Tisch nach endgültiger Gästeliste festlegen und Tischkärtchen erstellen
  • Zeitungsinserat aufgeben
  • ggf. mit dem Pfarrer einen Ortstermin vereinbaren um Orte und Zeichen zu besprechen
  • Sitz des Brautkleides mit allen Accessoires noch einmal testen
  • Reisevorbereitungen für Flitterwochen treffen (Reiseversicherung, ausländische Währung)
  • Restaurant über genaue Menüanzahl und Tischordnung informieren bzw. Tischkärtchen abgeben

1 Woche vorher

1 Woche

  • Frisörtermin für den Bräutigam
  • Hochzeitsschuhe einlaufen
  • Eheringe abholen und jemanden bitten, vor der Hochzeit daran zu erinnern
  • Polterabend weiter vorbereiten
  • Hochzeitsablauf-Details noch einmal mit dem „Zeremonienmeister“ durchgehen
  • Kleine Geschenke für ungeladene Gäste, Nachbarn und Gratulanten bereithalten

1 Tag vorher

go

  • Münzen für Klingelbeutel und Brautkinder bereithalten
  • Trauringe und Papiere bereitlegen
  • Relaxen, ausschlafen und den letzten Tag „in Freiheit“ genießen.