Startseite | Kontakt | Impressum | AGB

Name

Woher kommt der Name "Schmidt's"?

Karl Schmidt Hellerau

Karl Schmidt

auch "Holzgoethe" genannt

Nach Plänen des Architekten und Generalplaners der Gartenstadt Hellerau Richard Riemerschmid baute der „Vater“ von Gartenstadt und Deutschem Werksbund Karl Schmidt - im Volksmund auch „Holz-Goethe“ genannt - 1909/10 dieses GebäudeEnsemble für seine 1898 als Dresdner Werkstätten für Handwerkskunst gegründeten Deutschen Werkstätten Hellerau.

Zusammen mit seinerzeit führenden oder durch Hellerau bekannt gewordenen Architekten wie Hermann Muthesius und Heinrich Tessenow entwickelte Schmidt das „Experimentierfeld Hellerau“ als ein herausragendes Beispiel des Aufbruchs „zum neuen Wohnen“ in die Moderne des 20. Jahrhunderts. Er war dabei bestrebt, Leben und Arbeiten, Kultur und Natur im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung (Schmidt 1913 im Werksbund Jahrbuch: “Lassen Sie uns nicht mehr verbrauchen, als nachwächst“) in Einklang zu bringen.

Diesem großen Mann zu Ehren, benannten wir unser neues Restaurant auf dem heutigen Gelände des GebäudeEnsembles Deutsche Werkstätten Hellerau nach ihm.